Sommer – pralle Sonne und unerträgliche Hitze. Das schafft nicht nur uns Menschen, sondern auch unsere Lieblinge. Jeden Sommer leiden viele Tiere und etliche müssen unnötigerweise ihr Leben lassen.

Daher bitte…

  • keine Tiere in der prallen Sonne sitzen lassen
  • Unterstände und kühlere Zonen schaffen
  • keine Käfigtiere am offenen Fenster stehen lassen
  • Rolläden rechtzeitig schließen
  • Gassi-, Spiel-, Freiflug- und Freilaufzeiten auf die kühleren Tagestemperaturen verlegen und keinen zwingen wenn er nicht mag
  • mit den Tieren nicht auf heißem Asphalt oder Sand gehen
  • keine Tiere im Auto belassen, selbst dann nicht wenn es nur ein paar Minuten wären, das Fenster leicht geöffnet ist und das Auto im Schatten steht
  • wenn möglich gleich gar keine Tiere im Auto mitnehmen
  • ständig frisches, sauberes Wasser zur Verfügung stellen
  • Badeschalen oder Planschbecken für die aufstellen, die sowas annehmen
  • beim Futter nur soviel auf einmal geben wie in kurzer Zeit gefressen wird, damit nichts verdirbt und möglichst leichte Kost anbieten
  • Käfige, Toiletten und Ausläufe stets sauber halten
  • bei Aquarien auf einen gut laufenden Filter achten und ggf. spezielle Aquarienlüfter oder Oxydatoren einsetzen

Erinnert euch einfach mal nur selbst daran, wie es ist, wenn man in ein geparktes Auto einsteigt oder wie schlimm es ist, wenn man nur paar Handgriffe erledigt oder mal in die Sonne muß – auch denkt daran, daß nicht jeder Mensch und jedes Tier Sonne und Hitze gleich gut abkönnen. Weiterhin deckt keine Tiere mit feucht-kalten Tüchern ab, da sich darunter durch den Verdunstungsprozess schnell heißer Dampf entwickelt, der nicht ausreichend entweichen kann.

Bitte achtet gut auf euch und auf eure Schützlinge. Tauscht Erfahrungen aus und geht keine unnötigen Risiken ein, denn ein Leben ist schnell zerstört und kann nicht wiedergutgemacht werden. Wir empfehlen zudem sich ein paar Telefonnummern umliegender Tierärzte bereit zu halten, falls mal schnell Hilfe benötigt wird und beratschlagt euch wegen alten oder schwachen Tieren, wie vorzugehen ist und ob sie spezielle Zusatzbehandlungen benötigen.

Zum Austausch laden wir gerne in unsere Facebookgruppe – Tierheim Schwandorf ein.

Hund und Hitze

Sommer, Sonne und Hitze