Einheimische Vogelarten, Eichhörnchen, Igel und weitere Wildtiere benötigen in gewissen Situationen Hilfe und Unterstützung des Menschen, zum Beispiel wenn es sich um verletzte Tiere handelt, wenn sie verwaist sind und somit alleine nicht überleben würden oder wie bei Igel, wenn sie noch zu klein sind um über den kalten Winter zu kommen.

Grundsätzlich gilt, Wildtiere nach Möglichkeit nicht mit der bloßen Hand anzufassen, sondern Handschuhe zu tragen oder ein Handtuch, eine Decke oder ähnliches zu benutzen. Bedenken Sie auch, daß Wildtiere nicht unbedingt handzahm sind und besonders wenn sie verletzt oder verschreckt sind, dann durchaus zubeissen oder kratzen können. Versuchen Sie keine Hektik aufzubauen, sondern bleiben Sie stets ruhig. Bei Jungtieren kontrollieren Sie vorher ganz genau, ob ein Elterntier vorhanden ist bzw. ob dieses lediglich auf Futtersuche ist und somit wieder zurückkehrt, um sich um das Kleine zu kümmern. Benötigt ein Tier Ihrer Ansicht nach tierärztliche Versorgung, so versuchen Sie einen Tierarzt zu erreichen, schildern ihm die Situation und klären ab, wie Sie vorgehen sollen.

Da Wildtiere meist eher etwas für Spezialisten sind, behandeln und füttern Sie bitte nicht einfach drauf los, sondern holen Sie sich Rat ein, damit den kleinen Seelchen schnell aber auch professionell geholfen werden kann. So stehen in der Regel verschiedene Tierärzte zur Verfügung aber auch einige Privatpersonen, welche sich oft schon seit vielen Jahren intensiv mit solchen Tieren beschäftigen. In der nachfolgenden Liste möchten wir daher erfahrene Ansprechpartner und Pflegestellen für Wildtiere zusammentragen, die Ihnen und den Tieren mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Jede helfende Hand ist sehr wichtig!

Lieben Sie Tiere, sind Sie vertrauenswürdig, zuverlässig, verfügen über entsprechendes Wissen und möchten Ihre Hilfe anbieten? Nachfolgend bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich für Wildtiere zu engagieren.

Bitte lesen Sie sich das nachfolgende aufmerksam durch!

Tragen Sie dazu im unten angehängten Textfeld (zusätzlich zu den Kontaktfeldern) Ihren vollständigen Namen, die Anschrift oder wenigstens die Postleitzahl plus Wohnort, Ihre Emailadresse und / oder Telefonnummer ein, sowie für welche Wildtierart Sie Ihre Unterstützung anbieten. Zusätzlich können Sie gerne noch eine kurze Beschreibung hinzufügen und geben bitte weiterhin noch an, ob Sie nur als Ansprechpartner zur Verfügung stehen oder ob Sie auch Tiere zur Pflege aufnehmen können. Natürlich spricht auch nichts dagegen, noch ein Foto zum Beispiel von Ihrem Pflegezimmer hochzuladen.

Sobald Sie das Formular absenden, bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben und versichern, daß Sie sich stets für das Wohl der Tiere einsetzen.


Bitte beachten!

Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Einträge abzulehnen, wenn sie unvollständig bzw. nicht aussagekräftig sind, wir Zweifel haben oder unangemessen sind, sowie welche zu entfernen, wenn es uns notwendig erscheint.

Wir bitten um Verständnis, daß wir keine Garantie oder Haftung übernehmen können, weshalb wir Hilfesuchende ausdrücklich darum bitten, sich selbst ein Bild der Ansprechpartner und Pflegestellen zu machen, da uns eine ständige Kontrolle und Überprüfung leider nicht möglich ist. Grundsätzlich gilt auch, daß sämtliche anfallenden Kosten für Futter, Zubehör, Wasser, Strom und dergleichen sowie für den Zeitaufwand und mögliche Tierarztkosten zu Ihren Lasten gehen. Ob in Einzelfällen eine Unterstützung durch unser Tierheim möglich ist, klären Sie bitte vorab mit uns! Ansonsten bieten wir hier lediglich die Möglichkeit, sich als helfende Hand für Wildtiere einzutragen.

Neue Kommentare (Einträge) werden vor Veröffentlichung durch uns regelmäßig überprüft und entsprechend freigeschaltet. Außerdem bitten wir noch darum, direkt mit der jeweiligen Person Kontakt aufzunehmen, wenn ein Eintrag für Sie in Frage kommt und nicht den Eintrag zu kommentieren. Das ist wichtig, damit alles stets aktuell und übersichtlich bleibt.

Sollten Sie nicht mehr zur Verfügung stehen oder sind auf bestimmte Zeit belegt bzw. verhindert, so antworten Sie selbst direkt unter ihrem Eintrag.

Nicht gestattet sind hier Doppelposts, Einträge für Dritte, gewerbliche Anzeigen, Angebote von (Hobby-)Züchtern und natürlich auch keine Kommentare, die nichts mit dem Thema zu tun haben – inkl. Spam, Werbung, rechtswidrige, gewaltverherrlichende, tierschutzwidrige, pornografische Inhalte und dergleichen! Bitte haben Sie auch Verständnis, daß wir hierüber keine Beratungen durchführen können – stattdessen kontaktieren Sie uns bitte per Email oder schauen in unserer Tierheimcommunity auf Facebook vorbei.

Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.